Kontakt

Zahnarztpraxis
Dr. Markus Klodt

Donauring 71b
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Telefon 07247 / 20300
E-Mail info@drklodt.de

Routenplaner
Sprechzeiten
Montag
8.00 - 12.00
14.00 - 18.00

Dienstag
8.00 - 12.00
14.00 - 19.00

Mittwoch
8.00 - 13.00

Donnerstag
8.00 - 12.00
14.00 - 19.00

Freitag
8.00 - 13.00

Bitte Termin
vereinbaren.
Filialpraxis

Hermann-Hesse-Str. 14
76189 Karlsruhe-Daxlanden

Tel.: 0721 571442

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Routenplaner

Suche
3-D Röntgen - Meilenstein in der Zahnarztdiagnostik
Mit der sogenannten „Digitalen Volumen Tomographie“ wird 3-D Röntgen möglich. Als eine der ersten Zahnarztpraxen im Raum Karlsruhe bieten wir unseren Patienten ein Röntgengerät der neuesten Generation an. Der 'Galileos Volumen Tomograph' ist eine intelligente Weiterentwicklung der herkömmlichen Computertomographie und ermöglicht unerreichte Einblicke in die Kieferknochen eines Menschen.



Das Gerät basiert auf der sogenannten „Cone-Beam-Technologie“. In nur 14 Sekunden erstellt eine Röntgenquelle 200 Einzelbilder der Zähne, des Kiefers und der Kieferhöhlen. Diese Bilder werden dann im Computer zu einem dreidimensionalen Bild zusammengefügt.
Wie revolutionär die neue Technik ist, zeigt der Vergleich zu einer herkömmlichen Computertomographie. Sie dauert üblicherweise etwa 15 bis 30 Minuten und setzt den Patienten einer um etwa 80% höheren Strahlenbelastung aus. Und noch ein Vorteil führt dazu, dass auch die Universitätsklinik Köln sowie das Zentrum für Zahnmedizin an der Berliner Charité auf die neue 3-D Technik setzen: die neue Methode macht auch jene zwanzig Prozent der pathologischen Befunde im Zahn-, Mund- und Kieferbereich sichtbar, die mit herkömmlichen Verfahren nicht zu erkennen sind.

Perfekte Planung für maximal schonende Eingriffe
Haupteinsatzgebiet des Gerätes ist die Planung und das sichere und millimetergenaue Einsetzen von Implantaten. Die durch exakte Diagnose gewonnenen Erkenntnisse über das Operationsfeld ermöglichen die Auswahl des bestmöglichen Implantats, das dann mit Hilfe einer Schablone perfekt eingesetzt werden kann. Große Schnitte können so weitestgehend vermieden werden, der Eingriff ist für den Patienten viel weniger belastend.

Unklare Beschwerden durch 3-D Röntgen entlarven
Spitzenergebnisse liefert die 3-D Röntgentechnik auch auf dem Gebiet der Endodontie, also bei allem, was mit Zahnwurzelkanal, Zahnwurzelspitze und Zahnnerv zusammenhängt. Hier hat die klassische 2-D Darstellung erhebliche Schwächen, denn oft bleibt die Ursache für andauernde Beschwerden darin verborgen. Das dreidimensionale Röntgenbild dagegen zeigt die Zahnwurzel von allen Seiten und offenbart versteckte Veränderungen. So können notwendige Therapien oder Maßnahmen in der Behandlung eingeleitet werden.

Vorteil auch für andere Praxen
Profitieren vom Einzug der neuen Technik können nicht nur die Patienten unserer Praxis. Auch andere überweisende Ärzte und Zahnärzte sollen die Möglichkeit haben, die erstellten dreidimensionalen Röntgenbilder als DICOM Datensatz zu erhalten.
[Seite drucken]    [Seite empfehlen]    « zurück